Ein Online-Magazin der "Railway - Media - Group"
Eisenbahnmodelle und Zubehör
 
Neuheitenauslieferung Mitte Dezember 2017 von PIKO

   PIKO H0 Expert

#51780 E-Lok Ae 4/7 MFO SBB III
#51781 ~E-Lok Ae 4/7 MFO SBB III (AC-Version inkl. PluX22 Decoder)
#51842 E-Lok/Soundlok BR 111 DB AG V inkl. PluX22 Sounddecoder
#51843 ~E-Lok/Soundlok BR 111 DB AG V (AC-Version inkl. PluX22 Sounddecoder)
#52722 Schienenbus 798/Sound + Stwagen 998.6 DB IV
#52723 ~Schienenbus 798/Sound + Stwagen 998.6 DB IV (AC-Version inkl. PluX22 Decoder)
#52760 Diesellok BR 132 063-9 DR IV
#52761 ~Diesellok BR 132 063-9 DR IV (AC-Version inkl. PluX22 Decoder)
#52762 Diesellok BR 232 426-7 DB AG V
#52763 ~Diesellok BR 232 426-7 DB AG V (AC-Version inkl. PluX22 Decoder)
#52764 Diesellok BR 232 293-1 SRP VI
#52766 Diesellok/Soundlok BR 132 295-7 DR IV inkl. PluX22 Sounddecoder
#52767 ~Diesellok/Soundlok BR 132 295-7 DR IV (AC-Version inkl. PluX22 Sounddecoder)
#59610 Schienenbus-Beiwagen 998 DB IV   
#59611 ~Schienenbus-Beiwagen 998 DB IV (AC-Version)    
#59612 Schienenbus-Bei/Packwagen 998 DB IV   
#59613 ~Schienenbus-Bei/Packwagen 998 DB IV (AC-Version)    

   PIKO Digital
#56370 PIKO Sound Decoder & Lautsprecher Schienenbus 798  

#56373 PIKO Sound Decoder & Lautsprecher BR 132  

             

PIKO TT
#46050 TT Beleuchtungsbausatz für Rekowagen

    

Modellbahnen von PIKO erhalten Sie im gute Eisenbahnfachhandel!

Quelle: Piko / 08.12.2017

 

Präsentation des PIKO H0 Expert Modells der E-Lok Rh1041 ÖBB
Verkaufspreis von € 154,99

Am 26. Oktober, dem österreichischen Nationalfeiertag sowie dem Eröffnungstag der Modellbaumesse Wien, stellte der Modellbahnhersteller PIKO im Rahmen einer Pressekonferenz den anwesenden Medienvertretern erstmals das neue H0 Modell der ÖBB E-Lok Rh1041 vor.

Bei der Rh1041 handelt es sich um einen Klassiker der österreichischen Bundesbahn, der auf dem Wunschzettel vieler Modellbahner in Österreich ganz weit oben zu finden ist. PIKO erfüllt nun diesen lang gehegten Wunsch mit einem zeitgemäßen Modell.

Der Sonneberger Modellbahnhersteller PIKO, mit ca. 500 Mitarbeitern weltweit die Nummer 3 auf dem kontinentaleuropäischen Markt, nutzte die Plattform der Modellbaumesse in Wien, um als Überraschung für den Markt sein H0 Modell der E-Lok erstmals in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Nach der in diesem Jahr ausgelieferten Neuheit, der E-Lok der Baureihe Rh1010, ist das Modell der Rh1041 innerhalb von 2 Jahren nunmehr bereits die zweite komplette Lok Formneuheit die PIKO den österreichischen Modellbahnfreunden anbietet und damit das bereits breite PIKO Sortiment an interessanten ÖBB Modellen weiter ausbaut.

Das PIKO Modell der Rh1041 wird, in Gleich- und Wechselstromausführung bereits Ende Januar 2018 an den Fachhandel ausgeliefert und zeichnet sich durch eine ganze Reihe von interessanten Detaillösungen aus.

So verfügt die Lok über

  • extra angesetzte freistehende Türgriffstangen und Handgriffe,
  • Windabweiser neben den Türen,
  • Frontsteckdosen,
  • Führerstandeinrichtungen,
  • einen originalgetreuen Hauptschalter
  • sowie stimmig umgesetzte modernisierte Lampenformen.
  • Detaillierte und scharf gravierte Drehgestelle,
  • angesteckte Tachowellen,
  • Sandkästen und Schneeräumer runden das authentische Erscheinungsbild ab.

Mit diesen optischen Besonderheiten und den einwandfreien Fahreigenschaften der PIKO Rh 1041 der ÖBB steht erstmals ein qualitativ hochwertiges Modell dieser wichtigen österreichischen Baureihe von PIKO zur Verfügung.

Mit einem unverbindlichen Verkaufspreis von € 154,99 für das Gleichstromfahrzeug sowie € 194,99 für das entsprechende Wechselstrommodell (inkl. PluX 22 Decoder) bietet PIKO erneut ein Modell zum für PIKO typischen sehr guten Preis-Leistungsverhältnis an.

Die zur Pressekonferenz anwesenden Medienvertreter konnten sich anhand der ausgestellten Musterlokomotiven aus Serienteilen von der detailgetreuen Modellumsetzung überzeugen.

Wie Vertriebsleiter Jens Beyer berichtete, entwickelt sich das Geschäft mit PIKO Modellbahnartikeln in Österreich auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich.

Mit attraktiven H0 und Gartenbahn Start-Sets gelingt es neue Kunden an das faszinierende Hobby Modellbahn heranzuführen und für praktizierende Modellbahner bietet PIKO ein breites Sortiment an österreichischen und internationalen Modellen in den 4 Spurgrößen H0, N, TT und der Gartenbahn.

Auf der diesjährigen Modellbaumesse können sich die Besucher am PIKO Stand neben der erstmals präsentierten neuen Rh1041 auch über weitere aktuelle Neuheiten informieren, wie den PIKO Messwagen, einer echten Innovation am Modellbahnmarkt, der in diesen Tagen an den Handel ausgeliefert wird, sowie den H0 Schienenbus VT98 und die beiden H0 E-Loks der BR152 sowie BR111.

Insgesamt geht PIKO gut aufgestellt in das anstehende Weihnachtsgeschäft und die bisherigen Umsatzzahlen im Jahresverlauf deuten darauf hin, dass das positive Wachstum der letzten Jahre auch in 2017 fortgeführt und somit die Position am Markt weiter gefestigt werden kann.

Quelle: Piko / 26.10.2017

 
Sondermodell zu 60 Jahre Puch 500 - Puch 500 Gendarmerie in zwei Farben

Puch 500 Gendarmerie in weiß im Maßstab 1:43.
Zum Jubiläum 60 Jahre Puch 500 haben wir zwei Sondermodelle auf BRUMM Basis im Maßstab 1:43 herausgebracht. Den Puch 500 Gendarmerie in weiß und in grau - beide Modelle limitert auf je 150 Stück. Wirklich etwas ganz besonderes für Sammler. Preis pro Modell: Euro 34,90 - Die Details findest Du hier:
http://www.austrianmodelcars.com/products/puch-500-gendarmerie-in-weis-metallmodell-im-masstab-1-43/

Hier der Puch 500 Gendarmerie in grau. Auch um Euro 34,90 - wenn Du Beide bestellst dann kosten beide Modelle nur zusammen Euro 62,00 - einfach bei der Bestellung die beiden Modelle bestellen. Bei der Rechnung wird der Setpreis verrechnet: http://www.austrianmodelcars.com/products/puch-500-gendarmerie-in-grau-metallmodell-im-masstab-1-43/

Quelle: Austro Car Collection / 27.10.2017

 
Typisch Wienerisch von Ferro Train und Halling

Sie lieben typisch Wienerisch? Halling / Ferro Train hat die Lösung dazu!

Hier Vorstadthäuser von Wien - typisch Wienerisch

Quelle: Ferro Train / Halling / 13.10.2017

 
Lohner Porsche aus dem Jahr 1900

Lohner Porsche L27 Semper Vivius, Baujahr 1900. Resinmodell im Maßstab 1:18

Das besondere an dem Modell ist. Es besitzt zwei austauschbare Verdecke. Das Modell kann dadurch als geöffnete wie auch geschlossene Variante dargestellt werden. In Klarsichtvitrine mit ausführlichem Booklet.

Im Jahr 1900 präsentierte die Jacob Lohner & Co. aus Wien auf der Weltausstellung in Paris das Elektromobil "System Lohner Porsche". Das Automobil, das von Ferdinand Porsche konstruiert wurde, war die Sensation auf der Pariser Weltausstellung. Porsche gab diesem Fahrzeug den Namen "Semper Vivius" (stets lebendig). Damit war eines der ersten Elektromobile der Welt geboren. Es wurd in Wien auch beim Patentamt als "Antiebslenkrad mit Elektromotor" eingetragen. Leider konnte sich das Automobil nicht gegen die Verbrennungsmotoren der anderen Automobilfirmen durchsetzen.

Es wurden bei der Firma Lohner in Wien von diesem mit einem Elektronabenmotor ausgestatteten Fahrzeug zwischen 1900 und 1905 insgesamt nur 78 Fahrzeuge gefertigt. Die gegenwärtige Entwicklung zu Hybrid- und Elektrofahrzeugen rückt die Erfindung des genialen und begnadeten Konstrukteur Ferdinand Porsche wieder in den aktuellen Blickwinkel und zeigt in eindrucksvoller Weise wie weit Ferdinand Porsche schon damals dachte.

Technische Daten: Konstrukteur Ferdinand Porsche/Baujahr 1900/Kraftquelle: 44zelliger Bleiakkumulator, 80-V Spannung./Betriebsdauer: ca. 3 Stunden mit eine Ladung. Je ein Elektromotor (Innenpolmotor) in den Vorderrädern/Höchstgeschiwndigkeit: 45 bis 58 km/h/Gewicht: ca. 980 kg.



Mehr Infos: http://www.austrianmodelcars.com/products/lohner-porsche-l27-semper-vivius-bj-1900-resinmodell-im-masstab-1-18/
 
Aktion bei Austro Car Collection

Den Steyr 91 Post gibt es jetzt auch zu einem Sonderpreis: statt 29,90 nur 26,90 gleich bestellen:
http://www.austrianmodelcars.com/products/steyr-91-kipper-version-osterreichische-post-kunststoffmodell-im-masstab-1-87/

Den Post Käfer in 1:18 gibt es im September in Aktion um nur Euro 40,00 kann man den kaufen: http://www.austrianmodelcars.com/products/vw-kafer-1302-1303-osterreichische-post-metallmodell-im-masstab-1-18/

Quelle: Austro Car Collection / 11.09.2017

 
Steyr S91 Hängerzug "Rail Cargo"

Jetzt hat Roco endlich wieder ein neues Zivilmodell produziert, den Steyr S91 Hängerzug "Rail Cargo"

jetzt bei uns im Shop erhältlich: http://www.austrianmodelcars.com/products/steyr-s91-hangerzug-rail-cargo-kunststofffertigmodell-im-masstab-1-87/

Quelle: Austro Car Collection / 11.09.2017

 
NEUHEITEN: Bahnhofszubehör und DB Signale-Fa. KasteNbahner

DB-Signale

Die DB Vor-, Block-, Ausfahr- und Einfahrsignale sind ab sofort in unserem Webshop verfügbar. Preislich sind die Signale je nach SMD-LED Ausstattung von 10,90 Euro bis 12,90 Euro zu haben. Besondere Highlights unserer Signale sind die optisch vorbildgetreuen SMD-LEDs mit kaltgrün und orange-gelben Farben, die den Vorbildern in bisher nicht gekannter Weise nahe kommen, sowie die Detaillierung der einzelnen Signale. Hier sind besonders die vorbildgerechten langen Schuten, die sehr dünne Signaltafel, der Spreizfuß am Mast, der dezente Mastsockel, ein filigraner Signalkorb sowie ein realitätsgetreuer Durchblick beim Gittermast zu erwähnen. Es ist kein direktes Löten der SMD LEDs erforderlich, da diese mit Kupferlackdraht ausgeliefert werden. Lediglich die Kupferlackdrähte müssen zur Weiterleitung des Stromes mit Kabeln verbunden werden. Die Modelle sind als unlackierte Bausätze ausgeführt und werden mit passenden SMD-LEDs, Widerständen und einer umfangreichen Produktbeschreibung und Bauanleitung geliefert. Eine detaillierte bebilderte Bauanleitung gibt es auf der Homepage:  www.kastenbahner.com  unter „Bauanleitungen“. Die Verpackungsmaterialien bestehen aus  kleinen Klarsichtdosen und Druckverschlussbeutel, welche zur Aufbewahrung diverser Kleinteile beliebig weiter verwendet werden können.

Bahnhofszubehör "Am Bahnsteig"

Ab sofort erhältlich ist das 18-teilige Bahnhofs-Zubehör-Set "Am Bahnsteig" bei kastenbahner.com. Das Set ist als lackierte (11,90 Euro) bzw. unlackierte (21,90 Euro) Variante erhältlich und beinhaltet typische Ausgestaltungsdetails im Bereich des Bahnsteigs. So wird jeder Bahnsteig mit liebevollen Details zum Hingucker. 
Im Set enthalten sind:

2 Stk. Fahrkartenautomat (DB und ÖBB) 
1 Stk. Snackautomat 
2 Stk. Mülleimer 
3 Stk. Lautsprecher 
2 Stk. Sitzbänke 
2 Stk. Bremsschuhhalter 
2 Stk. Stromkästen 
2 Stk. Durchsagepfeiler 
2 Stk. Ankunfts-/Abfahrtstafeln

Quelle: KasteNbahner / 05.05.2017

 
VW Käfer 1302 Österreichische Post. Metallmodell im Maßstab 1:18

VW Käfer 1302 Österreichische Post. Metallmodell im Maßstab 1:18
Mehr Infos: http://www.austrianmodelcars.com/products/vw-kafer-1302-1303-osterreichische-post-metallmodell-im-masstab-1-18/

Quelle: Austro Car Collection / 19.04.2017

 
ÖAF 5 DN 120a Postbus in 1:87

Produziert von Starline für Austrian Car Collection im Rahmen der Postcollection.

1948 erhielt die Österreichische Automobilindustrie erstmals nach Kriegsende eine größere Bestellung durch die Österreichische Post. Darunter auch ÖAF, die 80 Stück des Modells 5 DN 120a in Linien und Ausflugswagenaufbauten zwischen 1949 und 1951 auslieferte. Der Bus hatte Platz für 42 Passagiere (30 sitzend und 12 stehend) und eine Motorleistung von 120 PS bei 7.980 ccm. Diese Bustyp wurde auf Postbusstrecken im gesamten Bundesgebiet eingesetzt und war bis Anfang der 60er Jahre bei der Post im Einsatz.


Mehr Infos: http://www.austrianmodelcars.com/products/oaf-5-dn-120-1-postbus-bj-1949-kunststoffmodell-im-masstab-1-87/

Quelle: Austro Car Collection / 23.03.2017

 
Gräf&Stift OLH 150 Postbus

Jetzt ist das zweite Busmodell aus der Post-Car-Editon 2016 zur Auslieferung bereit: Der Gräf&Stift OLH 150 Postbus - wieder eine komplette Formneuheit! In der bewährten Starline Qualität aus Kunststoff im Maßstab 1:87. Wunderschön und detailliert ausgeführt. Dem Original entsprechend wie er ab dem Jahr 1963 bei der Österreichischen Post in ganz Österreich im Einsatz war.

Der Gräf&Stift OLH 150 wurde ab dem Jahr 1963 bei der Post eingesetzt. Sowohl als Linienbus als auch als Reisebus (auch mit Dachrandverglasung). Das Modell ist die Variante OLH 150/53 mit der charakterisischen Mitteltür.

http://www.austrianmodelcars.com/neuheiten/

Quelle: Austro Model Cars / 25.07.2016

Alle Angaben ohne Gewähr!